Kontakt

Pestalozzistraße 14
92648 Vohenstrauß
Telefon: +49 9651 9230-0
Fax: +49 9651 9230-25
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Termine

Montag, 30.10.
Herbstferien
Dienstag, 31.10.
Herbstferien
Mittwoch, 01.11.
Herbstferien
Donnerstag, 02.11.
Herbstferien
Freitag, 03.11.
Herbstferien

Mit Bairisch sagt man mehr als mit tausend standarddeutschen Worten - Quiz Teil 1

 Das Quiz funktioniert folgendermaßen: In der linken Spalte können die Nummern angeklickt werden - dann hört man eine bairische Redewendung oder ein Sprichwort aus unserer Gegend. In der rechten Spalte finden sich Erklärungen - allerdings nicht in der richtigen Reihenfolge. Klickt man die richtige Lösung an, so wird die dazu gehörende Redewendung aus der linken Spalte wiederholt.  Wir haben versucht, möglichst solche Ausdrücke hier aufzunehmen, die man nicht wortwörtlich ins Hochdeutsche übersetzen kann. Falls es mit der Technik nicht klappen sollte, dann gilt: 1 . Wenn doch, dann gilt 2

Bitte anklicken!

Wie könnte man den Inhalt der Aussage aus Spalte 1 in Standarddeutsch zum Ausdruck bringen? (Es handelt sich nicht um wörtliche Übersetzungen! )

1
Am Freitag gehen diejenigen auf die Piste , deren Verhalten nicht als besonders lobenswert einzustufen ist.
2
Sitzt wie angegossen !
3

Dein Verhalten missfällt mir. Solltest du es nicht abstellen, muss ich dich körperlich züchtigen .

4
In diesem Raum ist es außerordentlich kalt. Nicht einmal einem Hund würde es hier gefallen. Er würde heulen .
5
Dass es zwischen diesen Menschen zu gewalttätigen Auseinandersetzungen kommt, ist die Folge der wirtschaftlichen Not .
6
Was für ein Mensch !
7
Was hast du erwartet? Der Mensch ändert sich nicht, auch wenn er älter wird.
8
Ich habe die Zusammenhänge sofort erkannt .
9
Es ist alles schiefgelaufen . Es nimmt kein gutes Ende.
10
Der, der dann kommt, macht einen etwas sonderbaren, wunderlichen Eindruck.
11
Die Ware scheint überteuert zu sein. Es ist kaum vorstellbar, sie irgendwo zu noch höherem Preis zu bekommen - nicht einmal in der Apotheke .
12
Ich werde eine Möglichkeit finden, mich zu revanchieren .
13
Diese Speise mundet mir nicht. Aber da ich keine Alternativen habe, werde ich sie doch essen. Ich bin nämlich hungrig .
14
Dieser Mensch ist von sehr üblem Charakter und übertrifft darin sogar den Teufel .
15
Er ist ein Blutaussauger und Pfennigfuchser, der jede Möglichkeit nutzt, mehr Gewinn zu machen. Sogar für das Fell einer Laus fände er Verwendung.
16
Ein Hund, den man zur Jagd tragen muss, beißt nichts.
17
Was für eine Unordnung ! Hier findet man ja gar nichts mehr!
18
So ein langsamer Mensch! Ein Schuster könnte ihm während des Gehens die Schuhe aufdoppeln .
19
Auch er wird noch jemanden finden, der ihm überlegen ist und ihn bezwingt .
20
Er macht einen unbesiegbaren, unbezwingbaren Eindruck - niemand wird seiner Herr.
21
Er ist ein Getriebener .
22
In diesem Ort ist wahrlich sehr wenig los, man trifft auch im Ortskern selten auf Lebewesen.
23
Neid ist eine unangenehme Charaktereigenschaft.
24
Das Kind glaubt mehr zu wissen als der Erwachsene - aber es handelt sich um einen Irrtum.
25
Das ist für mich keine Herausforderung. Ich werde diesen Menschen mit Leichtigkeit übertreffen .
26
Die Wahrheit hört man nicht besonders gerne, auch wenn man nicht dafür bezahlen muss.
27
Er hat eine äußerst sensible Wahrnehmung - und schießt damit durchaus auch über das Ziel hinaus.
28
Den Tod kann niemand bezwingen. Ihm muss sich alles Irdische unterordnen. 
29
Er ist nicht mit Geistesgaben gesegnet.
30
Das darf doch nicht wahr sein!
31
Er kam nicht in die Gänge und verharrte in regloser Untätigkeit.
32
Es gibt Menschen, die immer wieder Glück haben. Sie scheinen mit dem Teufel im Bund zu sein.

 

 

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://realschule-vohenstrauss.de/images/0910/redewendungen

Drucken

MINT logo1

 
lernreich logo   logo bestenfoerderung