Kontakt

Pestalozzistraße 14
92648 Vohenstrauß
Telefon: +49 9651 9230-0
Fax: +49 9651 9230-25
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Termine

Sonntag, 20.08.
Sommerferien
Montag, 21.08.
Sommerferien
Dienstag, 22.08.
Sommerferien
Mittwoch, 23.08.
Sommerferien
Donnerstag, 24.08.
Sommerferien

Über Pfeffersäcke, Piraten, Heuler und das Leben auf dem Kiez- Die Hamburgfahrt der Klasse 10c

Am 10.Oktober so gegen 8:10 Uhr verließen 26 leicht aufgekratzte Schüler und Schülerinnen der Klasse 10c Vohenstrauß, um gemeinsam mit ihren Lehrkräften Frau Schott und Herr Binder die Hafenmetropole Hamburg zu besuchen.

  • Foto005Foto005
  • Foto007Foto007
  • Foto008Foto008

Dort gab es von dem günstig gelegenen Quartier am Hauptbahnhof ausgehend viel zu entdecken. Bei einer Stadt- und einer anschließenden Hafenrundfahrt konnte man sich zunächst einen Überblick über die Dimensionen und Hauptsehenswürdigkeiten (das Dockland-Gebäude, der Fischmarkt, der Hamburger „Michel", die Reeperbahn, die Speicherstadt und das Hamburger Rathaus, um nur einige zu nennen) dieser Stadt zu Lande und zu Wasser verschaffen und riesige Frachtschiffe bewundern sowie durch die engen Kanäle der Speicherstadt zu tuckern. Deutlich wurde dabei die Art und Weise, in welcher Hamburg als Hafen- und Handelsstadt zu Ruhm und Reichtum kam. Auch erfuhr man, warum die Hamburger Kaufleute als „Pfeffersäcke" bezeichnet wurden und wer genau Klaus Störtebeker war. Anschließend ging es zu Fuß durch die Innenstadt und manch einer konnte sich über das eine oder andere Einkauferlebnis freuen.

Nach der Großstadt-Erfahrung stand am zweiten Tag ein Ausflug an die Nordsee auf dem Programm, wo Tierliebhaber in der Seehundstation Friedrichskoog auf ihre Kosten kamen. Am liebsten hätte man sich so einen „Heuler" mit nach Hause genommen, doch Wildtiere haben, außer in einer solchen professionellen Auffangstation, natürlich in menschlicher Gefangenschaft nichts zu suchen. Leider spielte das Wetter im Anschluss allen Reisenden einen Streich und der geplante Abstecher direkt an die „Waterkant" fiel regelrecht ins Wasser - obwohl die Ebbe es lediglich zuließ, das Watt zu bewundern.

Besonders romantisch wirkte der Hafen um die Landungsbrücken herum in der Abenddämmerung, wohin sich die Klasse am Mittwochabend zum Hard Rock Café begab, um bei Burger und Pommes den Tag ausklingen zu lassen.

Sportlich musste es am Donnerstag weitergehen, wo im Jumphouse auf Trampolinen aller Art gehüpft, gesprungen und sogar so etwas wie Völkerball gespielt wurde.

Daraufhin hatte man sich eine ordentliche Portion Schokolade verdient, deren Herstellung man von der Kakaofrucht an bis zum köstlichen Schmelz auf äußerst charmante Weise im Chocoversum erklärt bekam. Das i-Tüpfelchen: Jeder durfte sich selbst eine Schokoladentafel kreieren und diese stilvoll verpacken!

Am Nachmittag stand dann das Hamburg Dungeon auf dem Programm, wo mit Spezialeffekten, Spielszenen und einer insgesamt ziemlich gruseligen Kulisse die unheimlichen Aspekte der hamburger Geschichte zu erleben waren. Dabei durfte der liebe kopflose Störtebeker natürlich auch nicht fehlen ...

Mit der U-Bahn ging es zur letzten Station unseres Hamburg-Erlebnisses: Der Reeperbahn. Usprünglich war dies die Straße der Seiler und Taumacher (Reeper) gewesen, heutzutage ist sie die berühmte, oft ganz und gar nicht jugendfreie Vergnügungsmeile Hamburgs. Im Schmidts Tivoli, einem traditionsreichen Theater, erlebten wir im Musical „Heiße Ecke" auf sehr unterhaltsame und kurzweilige Weise die Höhen und Tiefen des Lebens auf der Reeperbahn mit.

Nach dem musikalischen Ausklang musste bereits an den Abschied gedacht werden. Insgesamt war es eine angenehme und interessante Woche, an die viele sicherlich noch lange zurückdenken werden. Ein großes Lob gilt den Schülern und Schülerinnen der Klasse 10c, deren tadelloses Verhalten ein Entkräften der Lehrkräfte ()verhinderte.

  • Foto001Foto001
  • Foto003Foto003
  • Foto004Foto004
  • Foto006Foto006

Drucken

MINT logo1

 
lernreich logo   logo bestenfoerderung