Kontakt

Pestalozzistraße 14
92648 Vohenstrauß
Telefon: +49 9651 9230-0
Fax: +49 9651 9230-25
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Termine

Donnerstag, 26.04.
Girls' / Boys' Day
Freitag, 27.04.
Tag der offenen Tür
Montag, 07.05.
Anmeldung
Dienstag, 08.05.
Anmeldung
Mittwoch, 09.05.
Anmeldung

Englandfahrt der 9. Klassen

Hallo mein Name ist Lisa, ich gehe in die Klasse 9c und möchte euch von unserer Englandfahrt berichten.
Sonntag, 25.02.2018
Am frühen Morgen um vier Uhr versammelten sich die 70 mitfahrenden Schüler der 9. Jahrgangsstufe zusammen mit ihren Eltern und vier Lehrkräften vor der Realschule, um die einwöchige Sprachreise nach Broadstairs anzutreten. Nachdem das ganze Gepäck verstaut war und sich alle verabschiedet hatten, rollte der Doppeldeckerbus des Busunternehmens Vogl vom Schulgelände. Im Laufe des Tages durchquerten wir Deutschland, Belgien und Frankreich und setzten mit der Fähre von Calais nach Dover über. Nach einer 16-stündigen Fahrt erreichten wir abends gegen 21:30 Uhr (in Deutschland 22:30 Uhr) unser Ziel und wurden von unseren Gastfamilien abgeholt. Es folgten eine herzliche Begrüßung und ein kurzes Abendessen, dann gingen wir hundemüde ins Bett.
Montag, 26.02.2018
Nach einem ausgiebigen Frühstück machten wir uns auf den Schulweg. Angekommen, wurden wir in unterschiedliche Klassenräume geschickt, wo wir dann auf andere deutsche Gäste, Italiener und Spanier stießen, die mit uns zusammen Unterricht haben sollten. Zu Beginn bewies jeder in einem Test seine Englischkenntnisse, nach dessen Auswertung wir für den nächsten Tag in neue Gruppen eingeteilt wurden. Danach ging es mit dem Unterricht weiter. In der Mittagspause besuchten die meisten Schüler die High Street, wo es jede Menge Möglichkeiten gibt, sich ein Mittagessen zu besorgen. Um 14:00 Uhr versammelten wir uns alle wieder an der Schule. Zunächst sahen wir einen kurzen Film über Verkehrs- und Verhaltensregeln, danach fand das sogenannte „Observation Quiz“ statt, welches aus der Aufgabe bestand, 3 Stunden lang Broadstairs zu erkunden und Fragen über die Stadt zu beantworten. Diese Aktivität kam allerdings wegen der eisigen Kälte nicht gut bei uns Schülern an. Trotzdem gab es ein Gewinnerteam mit dem Namen „The Frozen“, was perfekt zum damaligen Gefühl der Schüler passte. An diesem Tag beeilten wir uns sehr, nach Hause zu kommen. Dort wärmten wir uns auf, aßen zu Abend und machten uns für die letzte Aktivität des Tages fertig: Barn Dance. Wie wir später herausfanden handelte es sich dabei um einen lustigen Gemeinschaftstanz zu englischer Folk-Musik, der bei allen gut ankam und viel Spaß machte.
Dienstag, 27.02.2018
Heute sollte uns der Unterricht bis in den Nachmittag begleiten. In jeder Stunde bearbeiteten wir mit dem Lehrer zusammen ein vorgegebenes Thema, wozu wir verschiedene Übungen machen sollten. Zur Auflockerung wurde zwischendurch zum Beispiel „Stop the bus“ gespielt, was dem deutschen Spiel „Stadt, Land, Fluss“ entspricht. Nach Unterrichtsende begaben wir uns wieder in unsere Gastfamilien, wo zu Abend gegessen wurde und man sich kurz ausruhen konnte. Um 20:00 Uhr fand eine Disco für uns Schüler statt. Außer den Deutschen waren noch Spanier anwesend. Es wurde viel getanzt, gesungen und gelacht. Alle Fußballfans saßen vor dem Fernseher und verfolgten gespannt ein Spiel. Viel zu schnell endete der Abend und wir wurden nach Hause geschickt.
Mittwoch, 28.02.2018
Der wohl aufregendste Tag der Woche war angebrochen, wir fahren heute nach London!!! Nach einer 2-stündigen Fahrt kamen wir in der berühmten Stadt an. Wir besichtigten den Tower of London, wo viele historische Dinge und die wertvollen Kronjuwelen der Königsfamilie ausgestellt waren. Danach marschierten wir zur Themse und fuhren mit einem der Ausflugsschiffe unter der Tower Bridge hindurch und am London Eye vorbei. Man hatte einen schönen Ausblick auf die Stadt. Als wir wieder am Ufer anlegten, wurden wir klassenweise aufgeteilt und bekamen eine Führung, bei der die wichtigsten Denkmäler und Sehenswürdigkeiten aufgesucht wurden und etwas dazu erzählt wurde. Die Klasse 9c schaffte es sogar, den Telefonzellenrekord zu brechen, bei dem sich so viele Schüler wie möglich in eine der kleinen, roten Telefonzellen quetschen mussten. Der Highscore lag bei 8 Personen, wir erhöhten ihn um eine Person. Nach der Führung durften wir uns beliebig in Gruppen aufteilen und Covent Garden mit all seinen Souvenirläden und kleinen Cafés erkunden. Wegen der Kälte rannten wir beinahe zurück zum Bus und kamen aufgewärmt wieder in Broadstairs an. An diesem Tag folgten keine weiteren Aktivitäten.
Donnerstag, 01.03.2018
Der Tag startete wie gewohnt mit einem Frühstück und Unterrichtsstunden an der Kent School of English. Am Nachmittag machten wir einen Ausflug nach Canterbury, einer berühmten Stadt in der Nähe von Broadstairs. Auch dort erhielten wir eine kurze Stadtführung, bei der uns die wichtigsten geschichtlichen Dinge erklärt wurden. Danach hatten wir Freizeit, die wir fast alle im Primark verbrachten, wo sich vor allem die Mädchen mit Klamotten eindeckten. Die letzte Aktivität des Tages hieß Folk Songs. Außer uns waren auch Italiener und Spanier anwesend. Hierbei hatte man eine Auswahl von 100 Liedern, jedes Lied hatte eine Nummer und jeder hatte ein Textblatt, wir Schüler durften beliebig eine Nummer rufen, die dann von der Band gespielt und gesungen wurde. Wir sollten eigentlich alle mitsingen, aber naja…
Freitag, 02.03.2018
Nach Unterrichtsende hatten wir erneut die Möglichkeit einkaufen zu gehen, ob in den Supermarkt oder einem anderen Geschäft. Danach stand Bowling auf dem Programm. Wir teilten uns in 6er-Gruppen auf und hatten viel Spaß. Am Abend trafen wir uns für den Programmpunkt „Drama“, bei dem wir uns erneut in Gruppen aufteilten, uns einen kurzen Sketch auf Englisch überlegen und ihn später den anderen vorführen sollten. Es hat allen großen Spaß gemacht und es wurde viel gelacht. So hatte unsere aufregende Woche einen schönen Ausklang und wir begaben uns in unsere Gastfamilien, wo wir unsere Sachen packten und letzte Erinnerungsfotos schossen.
Samstag, 03.03.2018
Frühmorgens schlüpften wir aus den Betten, räumten ein letztes Mal unsere Zimmer auf und verabschiedeten und bedankten uns bei unseren Gastfamilien, die uns so freundlich aufgenommen hatten. Danach stiefelten wir zum Treffpunkt, wo wir unsere Koffer im Bus verfrachteten und die Heimreise antraten.
Sonntag, 04.03.2018
Um viertel nach zwölf in der Nacht erreichten wir Vohenstrauß, wo wir schon sehnsüchtig erwartet wurden.
Mein persönliches Feedback: Meine Freundin und ich fühlten uns in unserer Gastfamilie wie zu Hause, das Essen schmeckte sehr gut und wir wurden sehr gut behandelt. Fast alle Aktivitäten haben viel Spaß gemacht. Das einzige, was uns die Reise ein bisschen verdorben hatte, war das schlechte Wetter mit eisigem Wind und Schnee, ich glaube, mir war noch nie im Leben so kalt. Trotzdem ist die Englandfahrt meine bisher liebste Reise!

  • englandfahrt01englandfahrt01
  • englandfahrt02englandfahrt02
  • englandfahrt03englandfahrt03
  • englandfahrt04englandfahrt04
  • englandfahrt05englandfahrt05
  • englandfahrt06englandfahrt06
  • englandfahrt07englandfahrt07
  • englandfahrt08englandfahrt08
  • englandfahrt09englandfahrt09
  • englandfahrt10englandfahrt10
  • englandfahrt11englandfahrt11
  • englandfahrt12englandfahrt12
  • englandfahrt13englandfahrt13
  • englandfahrt14englandfahrt14
  • englandfahrt15englandfahrt15
  • englandfahrt16englandfahrt16
  • englandfahrt17englandfahrt17

Drucken

MINT logo1

 
lernreich logo   logo bestenfoerderung